Vorhofflimmern im Überblick - EKG, Einteilung, Pathophysiologie, Therapie, Komplikationen

Bewerten Sie:
5
5 5 1
hinzugefügt:
vor 2 Jahren
Anzeigen:
5326
spezialisierung:
Kardiologie

Beschreibung des Materials

Das Vorhofflimmern (VHF, AF) ist die häufigste Form von Herzrhythmusstörungen. Diagnostisch lässt sich die Erkrankung im EKG durch unregelmäßige QRS-Komplexe sowie fehlende P-Wellen feststellen. Das Vorhofflimmern gehört zur supraventrikulären Tachyarrhythmien. Beim VHF kommt es zur ungeordneter Tätigkeit der Herzvorhöfe, die sich rasch und unkontrolliert bewegen (flimmern). Durch Bedingungen einer turbulenten Strömung im linken Vorhof bei ineffektiver Kontraktion wird zudem eine Thrombenbildung begünstigt. Lösen sich diese, kann es zu Embolien kommen, die beispielsweise zu einem Schlaganfall führen können.

Die Informationsquelle: http://armandoh.org/resource

Mehr zum Author:
https://www.facebook.com/ArmandoHasudungan
http://instagram.com/armandohasudungan
https://twitter.com/armandohasudung

Hier kann man den Author des Videos finanziell unterstützen:
http://www.patreon.com/armando

Eine PDF-Version dieses Videos kann hier gekauft werden: http://armandoh.org/shop

Der Author wollte sich bei allen Patron Mitgliedern für Ihre finanzielle Unterstützung sehr herzlich bedanken.

Tags: Vorhofflimmern EKG Kardiologie Innere Medizin


Marta Witczak
Editor

Marta Witczak

Arzt

Dieser Benutzer auch teilen

Ähnliche

zeige mehr